Direkt zum Inhalt

Bank

(weitergeleitet von Bankbetrieb)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Bankbetrieb, Kreditinstitut; Unternehmen, das als Geschäftsbank durch Verknüpfung der bankbetrieblichen Produktionsfaktoren geld- und kreditbezogene Dienstleistungen erstellt.

    1. Volkswirtschaftliche Funktion: Liquiditätsausgleich innerhalb des dem Wertestrom der Sachgüter und Dienstleistungen entgegengerichteten Geldstroms durch Losgrößen-, Fristen- und Risikotransformation.

    2. Einzelwirtschaftliche Funktionen:
    (1) Umtauschfunktion: Schaffung von Möglichkeiten des Tauschs liquider Mittel unterschiedlicher Form und/oder Qualität.
    (2) Depotfunktion: Verwahrung liquider Mittel über bestimmte Zeiträume.
    (3) Transportfunktion: Räumliche Übertragung monetärer Mittel.
    (4) Finanzierungsfunktion: Zeitweilige Überlassung von Geld oder Kredit an Dritte.

    3. Legaldefinition: Nach § 1 Abs. 1 KWG sind Kreditinstitute alle Unternehmungen, die Bankgeschäfte gewerbsmäßig betreiben, oder wenn der Umfang dieser Geschäfte einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb erfordert. Erbringt ein Unternehmen Finanzdienstleistungen, die keine Bankgeschäfte gemäß § 1 Abs. 1 KWG sind, gilt es als Finanzdienstleistungsinstitut gem. § 1 Abs. 2 KWG. Banken können auch in öffentlicher Hand sein (öffentliche Kreditinstitute). Kreditinstitute sind: Kreditbanken, Sparkassen und Landesbanken, Genossenschaftsbanken (Kreditgenossenschaft) und genossenschaftliche Zentralkassen, Realkreditinstitute, Teilzahlungskreditinstitute, Banken mit Sonderaufgaben und Kapitalanlagegesellschaften. Keine Geschäftsbanken sind die Deutsche Bundesbank, Versicherungsunternehmen und Pfandleihunternehmen.

    Vgl. auch Bankbetriebslehre.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bank Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bank-27855 node27855 Bank node38158 Kreditwesengesetz (KWG) node27855->node38158 node31058 Aktienbank node31058->node27855 node41122 Kommanditgesellschaft auf Aktien ... node31058->node41122 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node31058->node27889 node34526 Hausbank node34526->node27855 node39156 Kontokorrentkredit node34526->node39156 node30544 Bilanzrichtlinien-Gesetz (BiRiLiG) node34451 Eigenkapitalquote node31477 Bilanz node31817 Bankbilanz node31817->node27855 node31817->node30544 node31817->node34451 node31817->node31477 node37059 Kreditbanken node37059->node27855 node28069 Bankenaufsicht (BA) node38158->node28069 node27752 Deutsche Bundesbank node27752->node27855 node42858 Privatbank node42858->node27855 node42858->node37059 node42858->node27752 node53505 stationärer Bankvertrieb node53505->node38158 node53507 Mobiler Bankvertrieb node53507->node38158 node32162 haftendes Eigenkapital node32162->node38158
      Mindmap Bank Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bank-27855 node27855 Bank node38158 Kreditwesengesetz (KWG) node27855->node38158 node42858 Privatbank node42858->node27855 node31058 Aktienbank node31058->node27855 node31817 Bankbilanz node31817->node27855 node34526 Hausbank node34526->node27855

      News SpringerProfessional.de

      • Was Arbeit in Europa kostet

        Für eine Arbeitsstunde zahlt die deutsche Wirtschaft durchschnittlich 34,1 Euro. Doch bei den Arbeitskosten gibt es zwischen den EU-Mitgliedstaaten deutliche Unterschiede: Es geht noch teurer – aber auch viel billiger.

      • "Das Silicon Valley ist nicht über Nacht entstanden"

        Wenn es ein Digitalisierungs-Mekka gibt, in das deutsche Manager pilgern, ist es das Silicon Valley. Was Unternehmen von den US-Vorreitern lernen und ob sie die 180-Grad-Wende schaffen können, beantworten Sven Grote und Rüdiger Goyk im Gespräch.

      • Utility 4.0 – mehr als eine Worthülse?

        Vierpunktnull auf Teufel komm raus. Kein Themengebiet scheint heute ohne das Zahlenkürzel '4.0' auszukommen. Mit Utility 4.0 ist dieses Phänomen nun auch im Energiesektor angekommen. Zu Recht?

      • Das blaue Jobwunder der Digitalisierung

        Immer mehr Studien prognostizieren, dass die digitale Transformation insgesamt keine Arbeitsplätze kostet. Denn es entstehen auch jede Menge neue Jobs. Die erfordern jedoch andere Kompetenzen.

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. habil. Stephan Schöning
      SRH Hochschule Heidelberg Campus Calw
      Professur für Allgemeine BWL und Finanzen

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      This book thoroughly explores the characteristics and importance of bank CEOs against the backdrop of growing awareness of the social implications of CEO behavior for the performance and stability of the financial and economic system. After an …
      This paper asks, how should the World Bank and (MICs) relate to each other? What do the MICs get from the World Bank, and what does the World Bank get from the MICs? It should be immediately clear from the discussion in the paper that the MICs are …
      In this paper, an Active Fault Tolerant Control (AFTC) scheme for quadrotor UAVs suffering from actuator loss of effectiveness fault is presented. The AFTC is based on Passive Fault Tolerant Controller (PFTC) bank that contains a group of Sliding …

      Sachgebiete