Direkt zum Inhalt

Wirtschaftlichkeit

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Wirtschaftssystem- und unternehmenszielindifferenter Ausdruck dafür, inwieweit eine Tätigkeit dem Wirtschaftlichkeitsprinzip genügt.

    2. Ausprägungsformen: a) Absolute Wirtschaftlichkeit: Für eine bestimmte Handlung ermittelte Beziehung zwischen dem Handlungsergebnis und dem dafür erforderlichen Mitteleinsatz. Der Wert des Handlungsergebnisses und des Mitteleinsatzes wird durch die jeweils relevanten Ziele festgelegt, in einem erwerbswirtschaftlichen Unternehmen durch Erträge und Aufwendungen oder Erlöse und Kosten gemessen. Ein Investitionsprojekt ist z.B. dann absolut wirtschaftlich, wenn sein Kapitalwert größer als Null ist.

    b) Relative Wirtschaftlichkeit: Beziehung zur absoluten Wirtschaftlichkeit einer anderen Handlung. Ein Investitionsprojekt A ist z.B. dann relativ wirtschaftlich gegenüber einem Projekt B, wenn sein Kapitalwert größer ist, unabhängig davon, ob er Null übersteigt oder nicht.

    3. Abgrenzung: a) zur Produktivität: Die Wirtschaftlichkeit ist wertmäßig erfassbar (bewertete Beziehung zwischen Mitteleinsatz und Handlungsergebnis).

    b) zur Rentabilität: Es erfolgt keine zwangsläufige Bezugnahme auf das eingesetzte Kapital.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Wirtschaftlichkeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wirtschaftlichkeit-47252 node47252 Wirtschaftlichkeit node45028 Rentabilität node47252->node45028 node48143 Wirtschaftlichkeitsprinzip node47252->node48143 node45483 Softwarequalität node51771 Managed Care node51772 selektives Kontrahieren node51772->node47252 node51772->node51771 node51770 Integrierte Versorgung node51772->node51770 node45908 Qualität node51772->node45908 node49353 Vergütung node34513 Gesundheitswesen node51773 Vergütungssystem node51773->node47252 node51773->node51770 node51773->node49353 node51773->node34513 node54202 Digital-Supply-Chain-Management node35160 Effizienz node54202->node35160 node45663 Produktionskorrespondenz node45663->node35160 node54077 Cyber-physische Systeme node54077->node35160 node37558 Kapitalumschlag node45028->node37558 node35160->node47252 node35160->node45483 node36144 Erkenntnisobjekt node36144->node48143 node35008 Identitätsprinzip node35008->node48143 node33535 Dominanzprinzip node33535->node48143 node33997 erwerbswirtschaftliches Prinzip node48143->node33997 node53458 Umsatzrendite node53458->node45028 node38628 Kapitalrendite node38628->node45028 node38707 MAPI-Methode node38707->node45028
      Mindmap Wirtschaftlichkeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wirtschaftlichkeit-47252 node47252 Wirtschaftlichkeit node45028 Rentabilität node47252->node45028 node48143 Wirtschaftlichkeitsprinzip node47252->node48143 node35160 Effizienz node35160->node47252 node51773 Vergütungssystem node51773->node47252 node51772 selektives Kontrahieren node51772->node47252

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber
      WHU – Otto Beisheim School of Management, Institut für Management und Controlling (IMC)
      Direktor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Analysiert man die Literatur, findet man sehr vielfältige Definitionen einer Investition. Die Vielfalt ist begründet durch die unterschiedlichen Standpunkte, von welchem aus das Phänomen der Investition betrachtet wird. Man kann folgende …
      Produktmanagement und Produktionsmanagement stellen Methoden und Werkzeuge zur Verfügung, um die Erstellung von Dienstleistungen und Produkten zu orchestrieren (Bellmann, 2000). Produkte der Nahrungsmittelindustrie befriedigen dabei …
      Eine neue Farbmanagement-Plattform gewährleistet eine schnelle Farbkommunikation entlang der gesamten Lieferkette und sorgt für eine höhere Wirtschaftlichkeit. Zwei Unternehmen aus der Farben- und Lackindustrie berichten über ihre Erfahrungen mit …

      Sachgebiete