Direkt zum Inhalt

Auskunftspflicht

(weitergeleitet von Auskunftsanspruch)
Definition

 bes. gesetzliche Verpflichtung zur Erteilung von Auskunft.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Arbeitsrecht
    2. Steuerrecht
    3. Amtliche Statistik
    4. Versicherungswesen
    5. Außenwirtschaftsrecht
    6. Zollrecht
    7. Sozialrecht

    bes. gesetzliche Verpflichtung zur Erteilung von Auskunft.

    Arbeitsrecht

    im Rahmen der nachwirkenden Fürsorgepflicht des Arbeitgebers; vgl. Zeugnis. Zur Anwartschaft auf betriebliche Altersversorgung (bAV) vgl. § 2 VI Betriebsrentengesetz (BetrAVG).

    Steuerrecht

    Auskunftspflicht gemäß § 93 AO für alle Beteiligten am Besteuerungsverfahren und andere Personen über die für die Besteuerung erheblichen Sachverhalte, sofern keine Auskunftsverweigerungsrechte nach §§ 101–103 AO bestehen. Andere Personen trifft die Auskunftspflicht nur subsidiär, wenn die Sachverhaltsaufklärung durch die Beteiligten nicht zum Ziel führt oder keinen Erfolg verspricht.

    Amtliche Statistik

    Auskunftspflicht obliegt allen natürlichen und juristischen Personen des privaten und öffentlichen Rechts, Personenvereinigungen, Behörden des Bundes und der Länder sowie Gemeinden und Gemeindeverbänden zur Beantwortung ordnungsgemäß angeordneter Fragen gemäß dem Gesetz über die Statistik für Bundeszwecke vom 22.1.1987 (BGBl. I 462). Ob und in welchem Umfang eine Erhebung mit Auskunftspflicht erfolgen soll, wird durch die eine Statistik anordnende Rechtsvorschrift festgelegt.

    Versicherungswesen

    1. Begriff: Obliegenheit des Versicherungsnehmers, im Schadenfall auf Anfrage Informationen an das Versicherungsunternehmen zu geben.

    2. Merkmale: Die Auskunftspflicht dient zur ordentlichen Regulierung von Schäden. Es muss jede Auskunft erteilt werden, die zur Regulierung durch das Versicherungsunternehmen als notwendig erachtet wird (vgl. § 31 VVG).

    Außenwirtschaftsrecht

    Außenwirtschaftsgesetz (AWG).

    Zollrecht

    verbindliche Zolltarifauskunft, Auskunft, verbindliche Ursprungsauskunft.

    Sozialrecht

    Auskunfts- und Beratungspflicht.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Auskunftspflicht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/auskunftspflicht-30672 node30672 Auskunftspflicht node27094 Auskunft node30672->node27094 node31354 Design node48578 Urheberrecht node31354->node48578 node46184 Patentstreitsache node46719 Sortenschutzrecht node46719->node30672 node46719->node46184 node34235 gewerbliche Schutzrechte node46719->node34235 node35701 Drittauskunft node35701->node30672 node48872 unlauterer Wettbewerb node47596 Wirtschaftsprüfervorbehalt node47596->node30672 node47596->node35701 node47596->node34235 node47596->node48872 node47596->node48578 node31677 absolutes Recht node31677->node48578 node42716 Prioritätsrecht node42716->node46719 node42716->node48578 node39340 Kreditwürdigkeit node27094->node39340 node49231 Urheber node48578->node30672 node48578->node49231 node28140 Auskunftsanspruch node28140->node30672 node33998 eidesstattliche Versicherung node33998->node27094 node44729 Rechtsauskunft node44729->node27094 node43746 Pflanzenzüchtung node43746->node46719
      Mindmap Auskunftspflicht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/auskunftspflicht-30672 node30672 Auskunftspflicht node27094 Auskunft node30672->node27094 node28140 Auskunftsanspruch node28140->node30672 node48578 Urheberrecht node48578->node30672 node47596 Wirtschaftsprüfervorbehalt node47596->node30672 node46719 Sortenschutzrecht node46719->node30672

      News SpringerProfessional.de

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Katrin Schmidt
      Bundesagentur für Arbeit,
      Zentrale
      Referentin Arbeitsmarktberichterstattung
      Prof. Dr. Joachim Becker
      Humboldt-Universität zu Berlin
      Richter am Sozialgericht, Wiesbaden
      RA Dr. Joachim Wichert
      aclanz – Partnerschaft von Rechtsanwälten
      Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
      Prof. Dr. Fred Wagner
      Institut für Versicherungswissenschaften e.V.
      an der Universität Leipzig Vorsitzender des Vorstandes
      Prof. Michael Bartsch
      Steuerberater Prof. Michael Bartsch
      Diplom-Finanzwirt
      Dr. Carsten Weerth
      Hauptzollamt Bremen
      Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management

      Bücher

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Das AuskunftspflichtG 1987 dient nicht dazu, Behörden zur Wertung von Tatsachen zu verhalten, um auf diesem Umweg rechtskräftige Bescheide oder Beschlüsse des Nationalrates oder Entscheidungen der Gerichtsbarkeit, in denen diese Wertungen bereits vor…
      Zur Frage der Zulässigkeit der Beschwerde ist festzuhalten, dass der 2. Satz des Art 20 Abs 4 B-VG von einem organisatorischen Organbegriff ausgeht und demnach auch die Auskunftserteilung durch Landesorgane im organisatorischen Sinn in Angelegenheit …
      Der OGH befasst sich in dieser Entscheidung erstmals umfassend mit Umfang und Grenzen des Auskunftsrechts der Belegschaft und spricht dabei einige wichtige offene Fragen an: So die grundlegenden Kriterien für die Art und Weise der Erfüllung des Ausku…

      Sachgebiete