Direkt zum Inhalt

Zufallsvariable

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    in der Statistik eine Größe, die ihre Werte (Realisationen) mit bestimmten Wahrscheinlichkeiten annimmt bzw. die mit gewissen Wahrscheinlichkeiten Werte in Intervallen annimmt. Im letzteren Fall kann die mathematische Beschreibung der Wahrscheinlichkeiten über Wahrscheinlichkeitsdichten (Dichtefunktionen) erfolgen. Aus einem Zufallsvorgang entsteht eine Zufallsvariable bspw.  dadurch, dass jedem Ergebnis des Zufallsvorganges eine reelle Zahl zugeordnet wird (z.B. Anzahl der Augen beim zweifachen Würfelwurf, Summe der täglichen Verkäufe eines Produkts in einer Woche).

    a) Eine diskrete Zufallsvariable ist dadurch gekennzeichnet, dass sie höchstens abzählbar unendlich viele Werte annehmen kann; ihre Verteilung kann durch eine Wahrscheinlichkeitsfunktion (Zähldichte) dargestellt werden.

    b) Eine stetige Zufallsvariable kann überabzählbar unendlich viele Werte annehmen. Ihre Verteilung wird z.B. durch eine Dichtefunktion repräsentiert.

    Vgl. auch Zufallsvektor, ökonometrische Modelle.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Zufallsvariable"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Zufallsvariable Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zufallsvariable-51013 node51013 Zufallsvariable node44629 ökonometrisches Modell node51013->node44629 node42346 Ökonometrie node48954 Verteilungsfunktion node48954->node51013 node37548 Multiplikationssätze der Wahrscheinlichkeit node53944 Verbundeffekt node44962 stochastische Unabhängigkeit node53944->node44962 node44962->node51013 node44962->node48954 node44962->node37548 node32166 Ereignis node44962->node32166 node44896 Risiko node30653 Aggregation node40330 Logistik node35657 Globalisierung node41133 Konjunkturprognose node41133->node44629 node40362 Korrelation node40362->node51013 node29858 Assoziation node40362->node29858 node39501 Korrelationskoeffizient node40362->node39501 node41504 Kontingenz node40362->node41504 node52094 Paneldaten und Paneldatenmodelle node30636 Daten node30636->node44629 node44629->node42346 node44629->node52094 node35039 Grundgesamtheit node39769 Normalverteilung node53872 Risk-Pooling node53872->node51013 node53872->node44896 node53872->node30653 node53872->node40330 node53872->node35657 node53872->node40362 node53872->node39501 node39501->node51013 node39501->node35039 node39501->node39769
    Mindmap Zufallsvariable Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zufallsvariable-51013 node51013 Zufallsvariable node44629 ökonometrisches Modell node51013->node44629 node40362 Korrelation node40362->node51013 node39501 Korrelationskoeffizient node39501->node51013 node53872 Risk-Pooling node53872->node51013 node44962 stochastische Unabhängigkeit node44962->node51013

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete